Heinrich (Gennady) Dick
Schriftsteller ( Dichter, Dramatiker), Journalist

Schriftsteller Heinrich (Gennady) Dick wurde am 22. Februar 1955 in dem Dorf Leninpol (Kirgisien) geboren.
1979 hat er sein Jurastudium erfolgreich an der Universität in Perm abgeschlossen.
Nach dem Studium arbeitete er 15 Jahre lang in seinem Beruf als Rechtsanwalt.
Im Jahr 1993 ist er mit seiner Familie nach Deutschland gezogen.
Schreibt Prosa und Lyrik auf Russisch und Deutsch. Autor von 29 Büchern für Erwachsene und Kinder, die in mehreren Sprachen erschienen sind. Als Dramatiker schrieb er schon 12 Theaterstücke - einige sind schon inszeniert worden oder werden für die Bühne vorbereitet. 
Der Schriftsteller war 1. Vorsitzender von dem Literaturkreis der Deutschen aus Russland, Chefredakteur von einigen Zeitschriften in russischer Sprache in Deutschland. Verleger, Gründer des internationalen Wettbewerbs „Märchen heute“
Seine Märchen für Erwachsene und Kinder sind in kirgisischer, tadschikischer, usbekischer, ukrainischer und russischer Sprache erschienen, die Humoresken und Theaterstücke sind in russischer, ukrainischer und tadschikischer Sprache veröffentlicht worden. 
Im Jahr 2016 bekam er in Russland die Grand - Prix Urkunde, einen Becher mit einer Beschriftung und Lew Tolstoi Medaille für höhere literarische Qualität des Buches "Schljpniy jbiley". Viele Werke aus diesem Buch kommen im Buch „Aber der Regen ist noch russisch!“ vor.
Im Juli 2017 wurde Heinrich Dick als Schriftsteller in eine Liste von den bekanntesten Personen, die an der Universität Perm (Russland) ein Studium absolviert haben, aufgenommen.
Er ist Mitglied der Internationalen Akademie für Literatur und Kunst in der Ukraine und in Kirgisien.

Auszeichnungen:

  •  „Griboedow Preis“ für herausragende literarische Erfolge, 2011
  • Russlandverdienstauszeichnung „Für große kulturelle Leistung“, Mai 2012
  • Urkunde und Anton-Tschechow-Medaille des Moskauer Schriftstellerverbandes, Oktober 2012
  • „Goldene Feder Russland“, 2013
  • Grand - Prix Urkunde, einen Becher mit einer Beschriftung  und Lew Tolstoi Medaille für höhere literarische Qualität des Buches "Schljpniy jbiley", 2016, Russland
  • Urkunde von dem Fond für die russische Sprache, 2016, Russland
  • Medaille Iwan Fjodorow „Für Verdienste im Verlagswesen“, 2017, Russland
  • Medaille Michail Wassiljewitsch Lomonossow  „Für vielfältige publizistische und literarische Aktivitäten, um die Völker näher zusammenzubringen“, 2018, Russland 
  •  Diplom von dem Friedensfonds, 2019, Moskau, Russland

 Und viele andere.

 

 

 
 

 

 

 
   


Phpbb3 Besucherz�hler